Nachhaltigkeit

Verwendet ihr Palmöl und wenn ja, wo hat es seinen Ursprung?

ACO verwendet kein reines Palmöl oder Palmkernöl in unseren Hautpflegeprodukten. Es gibt jedoch Wirkstoffe, die von Palmen stammen, was eine Herausforderung für uns ist, da diese Wirkstoffe sehr üblich sind in der Hautpflegeindustrie. Wenn es vorkommt, dass ACO einen dieser Wirkstoffe verwendet, kompensieren wir dafür durch die Organisation RSPO (Roundtable for Sustainable Palmoil), um so eine nachhaltige Herstellung zu sichern.

Kann man eure Verpackungen recyceln?

Ja, natürlich! Schaue gerne in unserem Recycling-Guide vorbei.

Wie arbeitet ihr mit Nachhaltigkeit?

Wir arbeiten aktiv mit Nachhaltigkeit und streben immer danach noch besser zu werden. In unserem Artikel zum Thema Nachhaltigkeit erfährst du mehr, wie wir über das Thema denken und wie wir aktiv damit arbeiten.

Sind UV-Filter sicher für die Umwelt?

Es gibt leider keine "umweltfreundlichen" UV-Filter. UV-Filter können jedoch mehr oder weniger schädlich für die Umwelt sein. Bei der Entwicklung unserer Sonnenschutzprodukte tun wir folgendes, um unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern:

  • Wir benutzen UV-Filter, die die Umwelt so wenig wie möglich belasten
  • Wir erstellen wirksame Kombinationen von UV-Filtern, die einen Synergie-Effekt haben. Damit können wir insgesamt weniger UV-Filter verwenden.
  • Wir minimieren die Menge an Produkt, die im Meer endet, indem wir Produkte entwickeln, die wasserfest sind und eine hohe Widerstandsfähigkeit bei Sand haben. Die Filter werden dann zu Hause unter der Dusche abgewaschen und können von Wasseraufbereitungsanlagen verarbeitet werden, anstatt direkt ins Meer zu gelangen.

Was sind die Auswirkungen auf Korallenriffe?

Der UV-Filter Benzophenon-3 (Oxybenzone) wird mit diesen Auswirkungen in Verbindung gebracht und dieser Filter wird in unseren Sonnenschutzprodukten nicht verwendet.

Was ist ein natürlicher Sonnenschutz? Sind eure Sonnenschutzprodukte natürlich?

"Natürliche" Sonnenschutzmittel sind in der Regel von einer unabhängigen Organisation zertifiziert, die einen bestimmten Anteil an biologischen Inhaltsstoffen und die Abwesenheit von synthetischen Substanzen fordert. Diese Arten von Sonnenschutz enthält in der Regel nur mineralische Filter (Titandioxid und/oder Zinkoxid) in Kombination mit anderen Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs. Es können aber auch biologische Filter sein, die vollständig aus Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs bestehen. Doch selbst wenn sie natürlichen Ursprungs sind, sind sie nicht unbedingt mehr biologisch abbaubar oder umweltfreundlicher als Produkte, die nicht als "natürlich" oder biologisch gelten.

Wir haben uns entschieden, keiner Öko-Zertifizierung für unsere Sonnenprodukte nach zu streben,

obwohl wir einige chemische Filter verwenden, die manchmal von bestimmten Organisationen doch als natürlich akzeptiert werden.

Bleichen ACO Sonnenschutzmittel die Korallenriffe aus?

Nur wenige Studien haben die Wirkung von Sonnenschutzmitteln auf Korallenriffe untersucht. Diese haben vor allem Benzophenone-3, aber auch Ethylhexyl Methoxycinnamate und Methylbenzyliden Camphor als UV-Filter identifiziert, die schon in geringer Konzentration Korallen bleichen und daher für Korallenriffe gefährlich sein können. Die Sonnenschutzprodukte von ACO enthalten diese Filter nicht.

Sind eure Sonnenschutzmittel biologisch abbaubar?

Nein, unsere Sonnenschutzprodukte sind nicht biologisch abbaubar. Wir haben unsere Produkte nicht daraufhin getestet, da es keine Tests für die biologische Abbaubarkeit für solche Produkte gibt. Wir benutzen Inhaltsstoffe (einige UV-Filter), die als nicht leicht biologisch abbaubar eingestuft werden, ähnlich wie die Mehrheit der Sonnenschutzmittel, die auf dem Markt sind.

Wenn du nach Sonnenschutzprodukten suchst, die an einem Ort verwendet werden sollen, an dem biologisch abbaubare Produkte erforderlich sind, schaue nach Produkten, bei denen auf der Verpackung deutlich angegeben ist, dass sie biologisch abbaubar sind, da dies die einzige Möglichkeit für eine dritte Partei ist, dies zu überprüfen. Diese Art von Produkten ist oft vor Ort erhältlich - und in Kombination mit Kleidung, die mit Wassersport verbunden ist, kann die Sonnenexposition minimiert werden.

Dennoch tragen die Sonnenschutzmittel von ACO dazu bei, die Auswirkungen auf die Meeresumwelt zu verringern, da sie keine der Substanzen enthalten, die nachweislich zum Ausbleichen von Korallenriffen führen. Außerdem sind sie besonders wasserfest und verbleiben daher zu einem größeren Teil auf der Haut, anstatt ins Meer zu gelangen.